Wie GEMEINWOHL fühlst du dich?


 

 


Wie solidarisch und nachhaltig leben wir derzeit? Wie wichtig sind uns Gerechtigkeit, Menschenwürde und demokratische Mitbestimmung? Was können wir selbst konkret zum „ganzheitlichen Wohlstand“ und dem „guten Leben für alle“ beitragen?

Wir beklagen uns über Ungerechtigkeit und mangelnde Toleranz, haben eine hohe Erwartungshaltung, „jammern auf sehr hohem Niveau“ und fühlen uns gleichzeitig innerlich leer und ohnmächtig. Aber neben dem Trend zu immer mehr Egoismus können wir auch eine Sehnsucht des Menschen nach einem besseren Mit-einander, nach einem neuen WIR-Bewusstsein erkennen. Wir sind Teil einer Gemeinschaft – egal, ob regional oder global – und fähig, gemeinsam zu gestalten und zu verändern.

Teste dein Gemeinwohl-Verhalten!
Stand: Dezember 2019

Gemeinwohl-Selbsttest:
Online-Version
PDF, 5 Seiten
Kurzversion zum Auflegen, 2 Seiten
Version für Schüler*innen (neu!)

Gemeinwohl-Handbuch:
PDF-Druckversion, 50 Seiten (inkl. Literaturverzeichnis und Glossar)

Wir wünschen viel Freude und hilfreiche Erkenntnisse! 

Quelle: https://gwoe-steiermark.at/selbsttest/

 

 

Wandel und Drama – Wollen wir in Zukunft so konsumieren?

Lieber Felix Schaad, köstlich wie du unseren Drang zum Konsumieren auf die Schippe nimmst und dann unsere Abwehr vor dem Bewusstseinswandel karikierst. Für das Pointe-Bild hätte ich mir einen „Nach-LockDown“-Begriff gewünscht: Vielleicht Erderwärmung? Klimazielphobie? …?„Klimawandel“ ist mir zu schönfärberisch, denn das Klima „wandelt“ nicht, es verändert sich dramatisch und unsichtbar, dann unübersehbar. Wandeln, ja, Bewusstseinswandeln, das wünsche ich mir von mir und allen Menschen, dafür stehe ich ein. Und wandere mit in Richtung einer besseren Welt – mit Gemeinwohl-Ökonomie-Bilanz, angefangen bei meinem eigenen Unternehmen supi-lernen.ch, im 2021 GWÖ-bilanziert als Zielvorgabe, heute, abgemacht?

Sa. 7.11. evolve LIVE Tages-Event in Zürich: Gemeinwohl und Geld: Kann die Wirtschaft uns allen dienen? Interessiert?

 

In was für einer Welt wollen wir leben?

„COVID-19 zeigt uns, dass ein unglaublich schneller Wandel möglich ist, wenn die Menschheit in einer gemeinsamen Sache vereint ist.“ (…)

In was für einer Welt wollen wir leben?

Wieviel vom Leben wollen wir auf dem Altar der Sicherheit opfern? Wollen wir zu unserer Sicherheit in einer Welt leben, wo sich Menschen nicht mehr versammeln? Wollen wir zu jeder Zeit Masken in der Öffentlichkeit tragen? Wollen wir uns bei jeder Reise medizinisch untersuchen lassen, wenn das eine bestimmte Zahl von Menschenleben pro Jahr rettet? Sind wir bereit, die allgemeine Medikalisierung des Lebens zu akzeptieren und die Bestimmungshoheit über unsere Körper medizinischen Autoritäten (die von politischen ernannt werden) zu überantworten? Wollen wir, dass jede Veranstaltung eine virtuelle Veranstaltung wird? Wie sehr sind wir bereit in Angst zu leben?
 
Quelle: ”Die Krönung”

Eine Welt hält den Atem an aus dem Online Magazin Inzegrsle Perspektiven

Zu Besuch bei Freunden

Wer kommt mit zu Besuch bei unseren Freunden NetzwerkEINS?

In der E-Mail-Adresse ist ein wichtiges Saatkorn gefunden worden: martin . rafael@bluewin.ch. Die richtige Adresse für den ImpulsAbend bei NetzWerkEINS heisst also martin.rafael@bluewin.ch

Wer möchte Einladungen für den 10. Juni und weiteren Salons in Zürich, im Garten oder zu Spazier- und Wandersalons?

Welche Frage soll ich dir als Nächstes stellen?

Impuls Jeannine

Comissioned performance by Helmhaus Museum Zürich April 2020

BREATHING FLOWER, MASKED, UPROOTED. FLYING FLOWER, FREED (07.04.2020)

Video: Robert Zürcher, Performance: Jeanine Osborne, Poem: voice, instant composition (with a short quotation from an Aria by W. Gluck): Jeanine Osborne, Artwork in the background: Jeanine Osborne, The Piano Player, 2 x 2 [m], oil on canvas.

Menschliche Reife

(Im Bild: „Elefant“ von Peter Schneebeli) Menschliche Reife – auf dem Weg zu einem neuen Miteinander. April Salon mit Mike Kautschke, Leitender Redakteur evolve, Maria Zacherl, evolve Salon-Team, München und Christof Suppiger, Gastgeber integrale evolve Salons, Raum Zürich/Luzern 

Première auf Zoom!

Impuls Julia mit Jens „Aus der Verbundenheitsverbindungskrise zu Verbundenheitsverbindungskreisen.“

Impuls Mike

Impuls Marlies In der Meditation wird die weltweite Verbundenheit stark spürbar

Impuls Otto Wie können wir die (…) Systeme umgestalten…

Impuls evolve Generationen-Zank oder -Zauber: Vom achtsamen Dialog zum reifen Miteinander

Impuls Maggie Die Dialogmethode nach David Bohm

Impuls Veronika Alle warten, aber worauf?

Impuls Christof So retten wir unsere Zukunft

Impuls Pablo Petition für Evidenz, Transparenz und Rechtsstaatlichkeit in der Corona-Krise

Impuls Peter Lust auf Theater-Impro

Impuls Marie-Alice Sans-Papiers in Coronazeit

evolve Ausgabe 26

Cover_evolve26_klein

MENSCH SEIN in Zeiten der Corona-Krise

Impuls Christof

Impuls Niklaus

https://www.srf.ch/play/radio/tagesgespraech/audio/der-jesuit-und-zen-meister-niklaus-brantschen-zu-corona?id=5b777ff3-f0ec-47c5-941e-84bb52cf6e9f

Impuls Madeleine

V e r l e t z l i c h  b l e i b e n 
Das aktuelle Aussen
bewegt mich sehr im Innern.
Lässt mich meine Muster
deutlich erkennen.
Schickt mich einmal mehr auf den Weg,
die Spannung der Unsicherheit auszuhalten
und der Offenheit Raum zu geben,
statt vorschnell Positionen zu ergreifen
und zu verteidigen.

Impuls Christof Link zu evolve Radiosendung und online Dialog Hier unsere Radio evolve Sendung mit Thomas Hübl zum Nachhören

Webradio evolve donnerstags 20:00 

Impuls BaLi

 

 

 

 

 

Reflexion März – Salon

Liebe Teilnehmer*innen des Salons “Frieden. Ist Liebe politisch?” – seid ihr auch so gut nach Hause gekommen wie ich? Es waren flammend-friedliche Dialoge, in denen das Neue in die Welt kommt. Ich danke euch sehr und freue mich, wenn ihr auf das Bild unten klickt und mit Leidenschaft und Hingabe 5-7 Minuten einsetzt, um kurz das zusammen zu fassen, was ihr an Eindrücken nach Hause genommen habt! Ich umarme euch alle – ohne Berührung, dafür eh’ mit Herz und Seele 😉 Christof

image_285a7a8a-fa01-42fc-be70-57960c1b6f3b.img_5720

Impuls Marie-Alice

„Von der Stille in die Handlung“: Jetzt Flüchtlinge aufnehmen – bitte Petition unterzeichnen!

Impuls Thomas