Juni-Salon: Dunkelheit und Licht (…)

Mittwoch, 10. Juni 18:00

Dunkelheit und Licht in die Gegenwart bringen – Jean Gebser und das Prinzip der Diaphanie von Aaron Cheak, PhD

„Ich beginne immer mehr hinter oder besser gesagt: durch die Dinge zu sehen.“ (Franz Marc)
„Inneres, was ist’s? Wenn nicht gesteigerter Himmel.“ (Rainer Maria Rilke) „In Bekanntem Neues entdecken. Malen, bis der Pinsel aus der Hand fällt.“ (Peter Schneebeli) „Ich habe den Himmel gegessen.“ (Silja Walter) „Kann ich der Nacht vertrauen wie der Same der dunklen Erde?“ (anonymus) 

JEAN GEBSER (1905-1973) war ein deutscher Dichter, Philosoph und Phänomenologe des Bewusstseins. Er ist vor allem für sein gebieterisches Opus Ursprung und Gegenwart (1949/1953) bekannt, in dem er die Strukturen und Mutationen des Bewusstseins beschreibt, die den entscheidenden Veränderungen in der menschlichen Zivilisation zugrunde liegen. Gebsers wichtigste Erkenntnis war, dass das Bewusstsein, wenn es sich zu seiner angeborenen Integrität wandelt, die menschliche Ontologie und damit die Zivilisation als Ganzes drastisch umstrukturiert.

Jean Gebser ist vor allem bekannt durch sein kulturphilosophisches Hauptwerk «Ursprung und Gegenwart». Gebser beschreibt in diesem Werk die mehrfache und vielfältige Strukturiertheit unserer Welt und unseres Bewusstseins, die reiche Fülle der Bewusstseinskräfte, die nicht auf Verstand und  Vernunft reduziert werden dürfen.

Das besonders Spannende und Fruchtbare an seinem Ansatz ist sein Versuch, eine über das Mental-Rationale hinausgehende Bewusstseinsmöglichkeit zu beschreiben: Das integrale Bewusstsein, das die Wahrnehmung der Zeit und damit der dauernden Veränderung zulässt, das dualistische Entweder-Oder, die rationalen Eindeutigkeiten nicht verneint, aber überwindet und sich öffnet für die Transparenz des geheimnisvollen Ganzen.

Am Schluss von Gebsers Hauptwerk findet sich das Kapitel Das tägliche Leben. Dort kann und muss sich bewähren, was wir als Wahrheit wahrgenommen haben.“ Quelle https://jean-gebser-gesellschaft.ch

 

Impuls Christof

 

Impuls von Marie-Alice

(anonymus)