Die Fragen lieb haben

«(…) und ich möchte Sie, so gut ich es kann bitten, Geduld zu haben gegen alles Ungelöste in Ihrem Herzen und zu versuchen, die Fragen selbst lieb zu haben, wie verschlossene Stuben und wie Bücher, die in einer fremden Sprache geschrieben sind. Forschen Sie jetzt nicht nach den Antworten, die Ihnen nicht gegeben werden können, weil Sie sie jetzt nicht leben könnten. Und es handelt sich darum, alles zu leben. Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben Sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antworten hinein.» Rainer Maria Rilke Zitat aus Briefe, erster Band: 1897 bis 1914, (Wiesbaden) 1950, 49

Fragenspeicher

a. „Was denken Sie, wäre die nützlichste Frage, die ich Ihnen stellen könnte?“

b. Was ist gerade jetzt, in diesem Moment?

c. Lass uns über irgendetwas sprechen! Du sprichst. Ich höre zu. Worüber möchtest du jetzt mit mir hier sprechen?

d.. Deine Lieblingsfrage?

Zukunft entsteht aus der Krise  Raupe-Puppe-Schmetterling Auszüge aus dem Buch „Zukunft entsteht aus Krise“ Geseko von Lüpke im Interview mit Nicanor Perlas