Das Essen teilen

Teilete Eine Kultursuppe für alle ist da, ebenso Besteck und Geschirr. Gerne kann zum Bereichern des Buffets mitgebracht werden, was man selber essen/trinken kann/mag, möglichst plastik- und verpackungsfrei. Bitte Food waste (Verschwendung) vermeiden. „Goldschätze“ (Resten) nach Hause nehmen oder weiter schenken. Aus der transparenten Kasse kann nach Bedarf Geld gegeben oder Geld genommen werden.

Impuls Kim „Verzicht nimmt nicht. Verzicht gibt. Er gibt die Kraft des Einfachen.“ Martin Heidegger

Die Teilete ist als friedlichen Erfahrungs- und Austauschraum (im Sinne der Schenk-Ökonomie*) für uns Teilnehmende an diesem Salon gedacht.

Impuls Christof Die Kultur des Schenkens wieder erlernen. „Liebende dürfen nicht wie Wucherer für sich allein leben. Sie können einander nicht ewig anstarren, sondern müssen ihren Blick schliesslich wieder der Gemeinschaft zuwenden.“ Wendel Berry zitiert von Charles Eisenstein in „Ökonomie der Verbundenheit“ (2013). Mehr dazu auch auf Wikipedia unter Schenkökonomie.