Mann, Frau, bist du der Mensch, der du sein möchtest?

Ihr Lieben – Kann Liebe zwischen den Geschlechtern transformiert werden? Ja, finden wir mit Veit und Andrea Lindau, homodea.com, der Krieg ist vorbei. Nun sowohl zwischen Frauen und Männern als auch zwischen Männern und Frauen. Die Welt geht durch eine Zeit der Transformation – das tun auch wir. Es ist Zeit! Wir laden zum Salon Sa. 20.11. in Zürich ein. (Der nächste Salon am 18.12. wird in Emmen stattfinden.)

Mann, Frau, bist du der Mensch, der du sein möchtest? Und: Welche eurer Stärken tragen zum Gelingen eurer Beziehungen bei?

Frisches Programm mit knackiger Kultur, weil der Krieg vorbei ist.

  • Check-in mit kurzer Aussage zum derzeitigen Befinden. https://tscheck.in/
  • Kurzreferat zum Thema – mit Bezugnahme zu integraler Theorie und Praxis.
  • Dialog: Was zeigt sich als Schwerpunkt des Themas daraus bei den Anwesenden?
  • Vertiefung in Kleingruppen. Erfahrung und Begegnung.
  • Ernten des Herzklugen im Plenum. Was hat besonders berührt? Gibt es neue Erkenntnisse und Anregungen? Nächster Schritt, heute?*
  • Check-out: Was nehme ich mit? Woran will ich weiter forschen?
  • nächste Termine, Bücher- und Flyertisch, Spendenglas.
  • Teilete, live Musik, Bar, Tanz. ❤️ Joel Aregger, Emmen (Jimi Hendrix‘ Enkel, rockt und folkt) und ❤️ Heinz Ackermann (OSHOs Cousin, Shivananda, Korfu) spielen live.

Teilete*
Alle bringen etwas Kleines zum Teilen mit.

Ort
Zürich, Winterthurerstrasse 123, Tram 9/10 bis „Langmauerstrasse“, PP blaue Zone.

Kostenbeitrag
für die Raummiete, transparente Salonkasse – auf Spendenbasis. (Richtpreis 20.-)

Herzlich, Christof Suppiger | Der Freude verpflichtet. Auch wenn es regnet! Initiator und Gastgeber Suppi-Kreis

Infos für integral Interessierte und integral Informierte. https://www.integralesforum.org

Anmeldung für Salon Sa. 20.11. 16:00 (bitte Personen einzeln anmelden)

 

* „Teilete“ Eine Kultursuppe für alle ist da, ebenso Besteck und Geschirr. Gerne kann zum Bereichern des Buffets mitgebracht werden, was man selber essen/trinken kann/mag, möglichst plastik- und verpackungsfrei, ebenso bitte Food Waste (Verschwendung) vermeiden. „Goldschätze“ (Resten) weiter schenken oder nach Hause nehmen. Aus der transparenten Kasse kann nach Bedarf Geld gegeben oder Geld genommen werden.

Manifest-Prototyp: „King is back. Queen is rising.“ (Veit und Andrea Lindau)

  • Für die Befreiung der Geschlechter.
  • Für ein bedingungsloses Grundeinkommen.
  • Für Vollgeld und Vollgenossenschaft.
  • Für neu erfundene Beziehungen: Wertschätzung und Hoffnung küssend – toxisch positives Denken vermeidend.
  • Für die Vision einer integralen Gesellschaft.
  • Für König:innen, die mit Lebens- und Schaffensfreude küssen.

WAKE UP: Brüder, Söhne, Väter, Grossväter, Enkel, Arbeitgeber, Partner, Kollegen, Freunde. Frauen weckt einen Mann! Lade einen Mann ein, mitzukommen! https://homodea.com

Quellen: „Genesis“ Veith Lindau https: homodea.com, https://www.authentic-love.de/index-de.html und weitere. Es ist Zeit!

Fragen und Reservationen? Schreib uns!

Themenspeicher